Beratung  -  Prävention  -  Therapie
logo
Vorwort
Aktuelles
Therapien
Gesundheitsthemen
Entgiften
Psyche
Stress
Erschöpfung
Schmerzen
Schlafen
Rauchen
Sucht
Übergewicht
Vitalstoffmangel
Immunsystem
Immun-Stimulation
Immun-Suppression
Infektionen
Krebs
Alter
Kinder
Ernährung
Wasser
Sexualität
Mann & Frau
Sport
TCM; Ayurveda
Physiotherapie
Über mich
Kosten & Bezahlung
Kontaktdaten
Kontaktformular
TV-Tips
Erfolgsgeschichten
Patienten berichten
Impressum
Datenschutzerklärung
Haaranalyse

Das Immunsystem - Eine wichtige Grundlage für unsere Gesundheit!

Das menschliche Immunsystem ist ein wahres Wunder der Evolution. Es ist eines der komplexesten Systeme im menschlichen Körper, und, aufgrund seiner enormen Komplexität und vielfältigen Aufgaben im Körper, das System, das am meisten negativ beeinflusst werden kann.

Die Hauptaufgabe des Immunsystems besteht darin, Erreger wie z.B. Viren und Bakterien zu bekämpfen und zu eliminieren. Eine weitere wichtige Aufgabe des Immunsystems ist, Zellmutation zu erkennen und sofort zu beseitigen, bevor sich diese entartete Zellen zu Tumoren wachsen und Metastasen bilden.

In der Regel erledigt das Immunsystem diese Aufgaben recht zuverlässig ohne dass wir etwas davon mitbekommen. 

In einigen Fällen kommt es allerdings vor, dass aufgrund angeborener oder (häufiger) erworbener Immundefekte Erreger nicht adäquat bekämpft und eliminiert werden können. Chronische Infektionen sind dann die Folgen. Auch bei einer Krebserkrankung versagt das Immunsystem bei der Eliminierung entarteter Zellen. Bei diesen Erkrankungen ist das Immunsystem zu schwach, um Infektionen und Tumorzellen adäquat zu bekämpfen. In diesen Fällen benötigt das Immunsystem Unterstützung, damit es stärker agieren kann. Eine gezielte Immun-Stimulation ist hier nötig.

In anderen Fällen ist das Immunsystem dagegen überaktiv. Es produziert ohne erkennbaren Grund ununterbrochen Antikörper und Zytokine (Abwehrstoffe). Manche dieser Abwehrstoffe richten sich gegen den Körper selbst. Die Folgen dieses "Amoklaufs" des Immunsystems sind Erkrankungen wie z.B. Rheuma, Hashimoto Thyreoiditis, Allergien, Arthritis, CFS, Fibromyalgie etc. In diesen Fällen benötigt das Immunsystem Unterstützung, damit es schwächer agieren kann. Eine gezielte Immun-Suppression ist hier erforderlich.

Beide Maßnahmen (gezielte Immun-Stimulation und gezielte Immun-Suppression) werden in der medizinischen Fachliteratur als Immun-Modulation zusammen- gefasst. Damit soll sichergestellt werden, dass sich diese gezielten Maßnahmen von sinnlosen, ungezielten Maßnahmen zur Immunstimulation und -Suppression unterscheiden.

Das Ziel der Immun-Modulation ist die Wiederherstellung einer normalen Immun- funktion mit einer adäquaten entzündlichen Immunantwort, die sicher stellt, dass Erreger und Krebszellen eliminiert werden und überschießende Immunreaktionen gestoppt werden. 

Auf den folgenden Unterseiten wird auf beide Themen (Immun-Stimulation und Immun-Suppression) näher eingegangen.

Wichtiger Hinweis: Viele Menschen mit chronischen (Virus)-Infektionen oder einer Tumorerkrankung greifen zur Stärkung ihres Immunsystems bedenkenlos auf immunaktive Substanzen wie z.B. Vitamin C, Zink, Thymuspeptide, Mistelpräparate etc. zurück. Die Einnahme dieser Substanzen OHNE eine vorherige Messung kann eine fatale Entwicklung nach sich ziehen, da diese Substanzen das Immunsystem auch unterdrücken können. Eine harmlose Infektion oder ein nur langsam wachsender Tumor können aufgrund dieser "blinden" Immunstimulation lebensgefährliche Folgen haben. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier

  

 

  

Top
www.naturheilpraxis-dr-meri.de  | info@naturheilpraxis-dr-meri.de | Tel. 089 - 66 66 20 35